Altheim - Ein Vorreiter der LED-Straßenbeleuchtung

 

Hintergrund

Altheim im Bezirk Braunau am Inn ist im Energiebereich bekannt für die Nutzung der Geothermie. Im Bereich der Straßenbeleuchtung suchte die Stadtgemeinde aktiv nach einer energie-effizienten Lösung. Bei der Neuerrichtung einer Gehwegbeleuchtung wollte man in der Gemeinde Altheim eine Alternative zur den angebotenen Natriumdampflampen. LEDs für die Straßenbeleuchtung waren 2008 noch wenig bekannt und die Stadtgemeinde musste sich bemühen, auch Angebote zu bekommen. Nach der Installation von 3 LED-Musterleuchten auf bestehenden Beleuchtungsmasten und auf Basis einer Ausschreibung entschloss sich die Stadtgemeinde für die LED-Technologie.

 

Sanierungsmaßnahmen

In einem ersten Schritt wurden rund 100 LED-Lichtpunkte an Gehsteigen entlang der Hauptzufahrtsstraße, in einzelnen Siedlungsstraßen und auf einem Parkplatz installiert. Zusätzlich wurde auch eine Halbnachtschaltung umgesetzt. Die Leistungsaufnahme während der Nachtstunden (22.30 bis 5.00 Uhr) kann dadurch halbiert werden. In Altheim ist man von der LED-Straßenbeleuchtung überzeugt. So wurden in den letzten Jahren weitere 125 Lichtpunkte auf LED umgestellt. Bei Erweiterungen der Straßenbeleuchtung setzte die Gemeinde ebenfalls auf LED-Technologie. Im Jahr 2015 wird die Sanierung der bestehenden Straßenbeleuchtung fortgesetzt, die Umrüstung von 50 weiteren Lichtpunkten ist vorgesehen.

 

 

 



Technische Daten

 

  • Lichtfarbe: neutralweiß (4.000 K)
  • Anschlussleistungen: 28 Watt,
    Halbnachtabsenkung 14 Watt
  • Lichtausbeute: 107 lm/W
  • Lebensdauer: 50.000 h, 10 Jahre Garantie
  • Investitionskosten: bisher 315.000 Euro
    Seitenanfang